FACHKRÄFTE-INDEX
Monatliche Auswertung

Die folgende Auswertung stellt eine Ergänzung zu dem quartalsweise veröffentlichten Fachkräfte-Index von Hays dar. Für die Zeit der Pandemie bringen wir ein monatliches Update. Einbezogen in diese Auswertung werden alle Positionen und Branchen, die im Hays Fachkräfte-Index enthalten sind. Die Darstellung ist allerdings, der Situation entsprechend, abgewandelt.

Als Referenzwert dienen die Stellenausschreibungen, die im Januar 2020 veröffentlicht wurden. Es wird jeweils die relative Veränderung zu diesem Referenzwert ausgewiesen.

Expertensuche im Aufwärtstrend

Im Vergleich zum Jänner 2021 stieg die Nachfrage nach Fachkräften weiter an. Es zeigt sich eine erfreuliche Tendenz. Konkret stieg der Hays Fachkräfte-Index um acht Punkte auf nun 94 Indexpunkte.

Bei näherer Branchenbetrachtung zeigen sich aber Unterschiede. Zulegen konnten das verarbeitende Gewerbe (+ 4 Indexpunkte), das Baugewerbe (+ 17 Indexpunkte) und der IT-Bereich (+ 3 Indexpunkte).

Bei näherer Branchenbetrachtung zeigen sich aber Unterschiede. Kräftig zulegen konnten erneut das Baugewerbe (+ 35 Indexpunkte), das verarbeitende Gewerbe (+ 24 Indexpunkte) sowie freiberuflich wissenschaftliche und technische Dienstleistungen (+ 14 Indexpunkte). Ein Plus erzielte auch der IT-Bereich (+ 8 Indexpunkte) und der Handel (+ 3 Indexpunkte).

Im Finanz- und Versicherungs-Dienstleistungsbereich gab es hingegen einen starken Einbruch (- 31 Indexpunkte).

 

 

Bei den Spezialisierungen stehen die Weichen auf Wachstum. Im Engineering wurde deutlich mehr gesucht (+ 23 Indexpunkte). Auch im Finance (+ 8 Indexpunkte), in der IT (+ 7 Indexpunkte) und bei Nachbesetzungen im Sales & Marketing (+ 1 Indexpunkt), war der Besetzungsdruck höher.

 

Die einzelnen Regionen sind unterschiedlich stark betroffen. Durch Auswahl auf der Graphik wird das Ergebnis einzelner Regionen im Vergleich zum Januar 2020 angezeigt.

Über die Erhebung

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer Auswertung der index Internet und Mediaforschung GmbH für Hays. Einbezogen werden Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, der Tageszeitungen und des Business-Netzwerks XING. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2015. Für diese Sonderauswertung im Rahmen der Corona-Krise bildet jedoch die Anzahl der Stellenanzeigen für den Januar 2020 den Referenzwert von 100. Aus Gründen der vereinfachten Lesbarkeit wird nur die männliche Form verwendet. Sämtliche Positionsbezeichnungen gelten grundsätzlich für alle Geschlechter.

Über Hays

Hays plc ist ein weltweit führender Personaldienstleister für die Rekrutierung von hoch qualifizierten Spezialisten. Hays ist im privaten wie im öffentlichen Sektor tätig und vermittelt Spezialisten für Festanstellungen, Projektarbeit und in Arbeitskräfteüberlassung. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 11.500 Mitarbeiter in 33 Ländern und erzielte im Geschäftsjahr 2019/2020 Erlöse in Höhe von 6,55 Mrd. Euro. In Österreich vermittelt Hays Spezialisten aus den Bereichen IT, Engineering, Life Sciences, Finance und Sales & Marketing.