HAYS-FORUM 2020
INFORMATIONEN

Die aktuellen Entwicklungen bei der weiteren Verbreitung des Coronavirus sind für uns Anlass, das Hays-Forum in Wien am 05.03.2020 abzusagen und eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt zu planen.

Wir betrachten es als Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung, potenzielle Übertragungswege des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) zu reduzieren. In die Abwägungen zur Durchführung des Hays-Forums haben wir die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der WHO einfließen lassen. Die empfohlenen Schutzmaßnahmen, wie z.B. ein Mindestabstand, können bei einer solchen Veranstaltung nicht ausreichend effektiv gewährleistet werden.

Diese Maßnahme dient vor allem Ihrem eigenen Schutz und dem Ihres Umfelds. Wir bitten deshalb um Ihr Verständnis.

Das Hays-Forum ist eine Veranstaltung, zu der wir ausgewählte Kunden einladen. Mit dem Hays-Forum bieten wir eine Plattform, auf der zentrale und aktuelle Managementthemen präsentiert und diskutiert werden. Vor und nach dem Vortrag gibt es für die Teilnehmer die Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung.

Das Thema des Hays-Forums 2020 ist Gene, Chancen, Können - wie manage ich m(ein) Talent?

Es ist harte Arbeit die eigenen Genetische Leistungsvoraussetzungen zu entdecken und nur durch Üben, Üben, Üben kann man diese in eine besondere Leistung umsetzen und damit Erfolge erzielen. Sich dabei zu sehr auf das Bekämpfen von Schwächen zu konzentrieren raubt nur Zeit sich seinen Stärken zu widmen und generiert Durchschnitt, den größten Feind von Innovation.

Wie genau Sie hier idealerweise vorgehen und Ihr eigenes Talent und das Ihrer Mitarbeiter managen erläutert Prof. Dr. Hengstschläger in seinem Vortrag.

REFERENT

Univ.Prof. Dr. Markus Hengstschläger studierte Genetik an der Universität Wien, forschte auch an der Yale University in den USA und wurde schließlich zum Universitätsprofessor an der Medizinischen Universität Wien berufen wo er heute das Institut für Medizinische Genetik leitet.

Der vielfach ausgezeichnete und international anerkannte Wissenschafter unterrichtet Studierende und ist in den Bereichen genetische Diagnostik, Grundlagenforschung und Innovationsberatung tätig.

Er ist Träger des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik und ist u.a. stellv. Vorsitzender der österreichischen Bioethikkommission, stellv. Vorsitzender des österreichischen Rats für Forschung und Technologieentwicklung, Mitglied des Universitätsrats der Universität Linz und Leiter des Think Tanks Academia Superior.

Hengstschläger ist außerdem Wissenschaftsmoderator auf ORF Radio Ö1 und Autor von drei Platz 1 Bestsellern.