Jobprofil
Spezialist im Meldewesen (m/w/d)

Sie suchen den passenden Spezialist im Meldewesen für den Einsatz in Ihrem Unternehmen?

Spezialist im Meldewesen: Regulatory Reporting in Finanzen und Industrie

Meldewesen-Spezialisten sind oft, aber nicht ausschließlich im Finanzsektor tätig. Denn die Überwachung der Einhaltung von Vorgaben und die regelmäßige regulatorische Berichterstattung fallen auch in anderen Industrien an und gehen mit dem Risiko-Controlling Hand in Hand.

Welche Berufsaussichten bieten sich dem Spezialisten im Meldewesen?

Die Umsetzung regulatorischer Anforderungen und die Rückmeldung an Aufsichtsbehörden sind essenzieller Bestandteil der Arbeit größerer Organisationen nicht nur in der Finanzindustrie. Überall dort, wo Risiko-Controlling betrieben wird, sind Spezialisten für Meldewesen geschätzte Experten mit guten beruflichen Perspektiven.

Experte für Meldewesen: Schritt halten mit den regulatorischen Anforderungen?

Ein Meldewesen-Spezialist trägt die Verantwortung, der regulatorischen Meldepflicht eines Unternehmens nachzukommen. Dazu muss er nicht nur regelmäßig selbst Meldungen erstellen, sondern Schritt halten mit den Entwicklungen des Aufsichtsrechts auf nationalem, aber auch internationalem Level. Ergeben sich neue regulatorische Anforderungen, trägt der Experte für Meldewesen dafür Sorge, dass diese umgesetzt werden, und die zuständigen Mitarbeiter informieren bzw. schulen. Im Kontakt mit den Regulierungsbehörden sollte der Fachmann für Meldewesen als Ansprechpartner innerhalb der Organisation überzeugend auftreten können.

  • Erstellen von Meldungen und Analysen
  • Umsetzung neuer regulatorischer Auflagen
  • Beratung bei oder Leitung von Projekten
  • Weiterleitung von relevanten Informationen
  • Kontakt zu den Aufsichtsbehörden

Welche Ausbildung führt zur Tätigkeit als Meldewesen-Spezialist?

Zum Meldewesen gelangt man in der Regel mit einem Studium in BWL oder Jura. Einen speziellen Zertifikatsstudiengang bietet neuerdings die Frankfurt School of Finance and Management an. Vorausgesetzt sind fundierte Kenntnisse des nationalen und europäischen Aufsichtsrechts ebenso wie der Überblick über die Abläufe im Unternehmen. Da im Meldewesen in der Regel mit spezieller Software gearbeitet wird, sind auch hier umfassende Kenntnisse notwendig. Aufgrund der hohen Verantwortung im Regulatory Reporting wünschen sich Arbeitgeber akribisches Vorgehen, gutes Ausdrucksvermögen und Diskretion.

  • Abgeschlossenes Studium in Jura oder BWL, Ausbildung in einer Bank mit Weiterbildung im Meldewesen
  • Kenntnisse des Aufsichtsrechts
  • Organisatorische Fähigkeiten und Kenntnisse der Abläufe im Unternehmen
  • Versierte Handhabung der benötigten Software
  • Exaktes, verantwortungsvolles Arbeiten
  • Gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Diskretion und Diplomatie

Welches Einkommen hat ein Meldewesen-Experte?

Die eigene Berufserfahrung, aber auch der Standort und die Branche bestimmen das Jahreseinkommen im Meldewesen. Als gefragter Spezialist verdienen Sie zwischen 40.000 und 80.000 Euro jährlich. Zu den bestbezahlten Positionen gehören Tätigkeiten in der Finanzindustrie.

Die richtige Stelle als Spezialist für Meldewesen finden – mit Hays

Sie bringen die Qualifikationen und beruflichen Erfahrungen für eine anspruchsvolle Position im Meldewesen mit?

Bei Hays bieten wir Ihnen Zugang zu Vakanzen in verschiedenen Sektoren. Nehmen Sie am besten gleich Kontakt zu uns auf, um zu erfahren, wie die Jobsuche mit Hays sich auf Ihre Karriere auswirken kann!

Relevante Vertragsarten