Meine Weiterbildung

Weiterbildung − Was bringt das?

Eine Weiterbildung kann Ihnen zahlreiche persönliche und berufliche Vorteile bringen. Ausbau und Erweiterung des eigenen Wissens können Ihren Erfolg im Beruf nachhaltig steigern. Zudem haben Sie die Möglichkeit, auch während des Arbeitslebens weiterhin zu lernen und Ihre Kompetenzen stetig zu optimieren. Ein weiteres entscheidendes Argument für eine Weiterbildung ist die langfristige Erhöhung des Gehalts. Trotz oftmals hoher Kosten überwiegt der langfristige Nutzen einer Weiterbildung auch die vorübergehende Mehrbelastung im Berufsalltag. 

Argumente für eine berufliche Weiterbildung

Für eine berufliche Weiterbildung spricht deutlich die Möglichkeit, diese auch berufsbegleitend durchführen zu können. Hinzu kommen die zusätzlichen Kenntnisse, die sich positiv auf Berufsalltag, Lebenslauf und Karrierechancen auswirken. Arbeitsprozesse können vereinfacht und optimiert werden. Damit steigt auch die eigene Leistung. Statistisch gesehen erhöht sich das Gehalt um fünf Prozent mit jedem Jahr, das man mehr in die schulische und berufliche Ausbildung investiert hat, wovon in Deutschland Frauen und Männer gleichermaßen profitieren. Genauere Zahlen zu den Gehaltsunterschieden nach einer Weiterbildung liefert gehalt.de. Es lohnt sich nicht nur eine Weiterbildung zum Fachwirt, sondern auch die zum Master of Business Administration. Die Gehaltsunterschiede zwischen Lehre und Fachwirtzertifikat können hier je nach Branche durchschnittlich bei bis zu 7.000 Euro jährlich liegen. Bei den akademischen Abschlüssen kann die zusätzliche Qualifikation durch einen MBA einen noch viel größeren Gehaltsunterschied ausmachen. Bei einem Bachelor mit anschließendem MBA können zwischen den Gehältern bis zu 12.000 Euro jährlich liegen. Wenn bereits ein Master Abschluss vorliegt und ein weitere MBA erworben wird kann sich das Einkommen sogar um bis zu 19.000 Euro erhöhen. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass solche Veränderungen über einen längeren Zeitraum hinweg stattfinden und nicht sofort.

Wann ist eine Weiterbildung sinnvoll?

Eine Weiterbildung kann an verschiedenen Punkten im Lebenslauf sinnvoll sein. Sie bietet sich nicht nur bei einem Jobwechsel an. Auch während eines Jobs sollten Sie die eigenen Fähigkeiten verbessern, ausbauen und vertiefen. Dies kann dabei helfen, den Traumjob oder persönliche Ziele langfristig zu erreichen. Gerade im Rahmen der Digitalisierung sollten Sie sich mit den neusten Trends, Prozessen und Tools gut auskennen, um schon heute über die Skills zu verfügen, die morgen gebraucht werden.

Wer zahlt meine Weiterbildung?

Bei der Frage nach den Kosten einer Weiterbildung muss zunächst zwischen einer öffentlich geförderten, bzw. einer betrieblichen oder privaten Weiterbildung unterschieden werden. Eine öffentlich geförderte Weiterbildung wird vom Staat in bestimmten Bereichen angeboten. Private Weiterbildungen können von Volkshochschulkursen bis hin zum Master of Business Administration verschiedene Formate umfassen. Allerdings werden dabei die Kosten häufig vom Arbeitnehmer getragen. Aber auch hier kann es in bestimmten Fällen Unterstützung vom Staat geben, z. B. in Form des sogenannten Aufstiegs-BAföGs. Betriebliche Weiterbildungen beziehen sich in der Regel direkt auf den Beruf und können vom Arbeitgeber nicht nur angeboten, sondern auch finanziert werden. Die eigenen Mitarbeiter laufend weiterzubilden, zahlt sich für viele Unternehmen aus. Aber auch die eigene Investition in die persönliche Qualifizierung kann durchaus lohnenswert für die berufliche Zukunft sein. 

Wie frage ich meinen Arbeitgeber nach Zuschüssen, Sonderurlaub oder Freistellung?

Es lohnt sich in jedem Falle, bei seinem Arbeitgeber nach Zuschüssen bzw. Sonderbeurlaubung zu fragen. Vorher sollte man sich allerdings ein paar Gedanken zu dem Thema machen. Beim Gespräch mit dem Vorgesetzten hilft es schon, eine konkrete Vorstellung von dem Zeitraum und Informationen zu der gewünschten Weiterbildung zu haben. Hierzu gehören nicht nur ungefähre Details zur benötigten Freistellung, weil ggf. eventuelle Engpässe durch Ihre Abwesenheit überbrückt werden müssen, sondern auch der Kostenumfang der Weiterbildung. Je nach Form der Weiterbildung sind Sie auf die Unterstützung Ihres Arbeitgebers angewiesen, insbesondere dann, wenn Sie über einen längeren Zeitraum Ihre Arbeitszeiten einschränken müssen. Machen Sie deutlich, warum Sie sich für das Fortbildungsthema interessieren, was es umfasst und welchen Mehrwert Ihre zusätzliche Qualifikation dem Unternehmen bringt. 

Welche Weiterbildung passt zu mir?

Um die passende Weiterbildung zu finden, sollten Sie sich zunächst Gedanken machen, welches Thema für Sie relevant sein könnte. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Angebote in Ihrer Umgebung oder die Ihres Arbeitgebers. Überlegen Sie sich, in welche Richtung Sie sich beruflich weiterentwickeln möchten und welche Veranstaltung Sie dabei unterstützen könnte. Hilfreich bei der Suche können beispielsweise die Angebote von Volkshochschulen sowie Berufsverbänden und Fernuniversitäten sein. Gerade Berufsverbände bieten häufig Beratungsgespräche an. Ein Kurs muss nicht unbedingt teuer sein, um seinen Zweck zu erfüllen. Prüfen Sie z. B., ob die Anbieter von Weiterbildungen auch vertrauenswürdig erscheinen. Hierbei helfen IHK-Zertifikate sowie positive Bewertungen und eine Recherche über den Hintergrund der Institution. Informationen im Netz finden Sie sowohl bei der Arbeitsagentur als auch bei der IHK, bei Fernuniversitäten und Volkshochschulen.

Wo steht die Weiterbildung im Lebenslauf?

Eine Weiterbildung im Lebenslauf zu nennen ist in jedem Fall sinnvoll. Sie sollte mit Titel unter einem eigenen Punkt aufgeführt werden. Am sinnvollsten ist es, sämtliche Weiterbildungen antichronologisch aufzulisten, beginnen Sie hierbei mit der aktuellsten. Bei einer Vielzahl von Weiterbildungen sollten für eine Bewerbung nur die für diese relevanten Punkte aufgeführt werden.

Wann ist eine Weiterbildung erfolgreich? 

Eine Weiterbildung ist dann erfolgreich wenn das durch sie erworbene Wissen die eigenen beruflichen Kompetenzen erweitert. Dies setzt voraus, dass die zusätzlichen Kenntnisse zum eigenen Berufsfeld passen und entsprechend im Berufsalltag eingesetzt werden können. Auch bei einem Berufswechsel können Zusatzqualifikationen von Vorteil sein. Hinzu kommt, dass sich nach einer Weiterbildung langfristig auch Ihr Gehalt erhöht.

Jobangebote per E-Mail erhalten

Verpassen Sie keine interessanten Jobs und richten Sie sich jetzt Ihr Suchprofil ein.

Meine Ansprechpartner

Hier finden Sie für jede Spezialisierung Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Download-Center

Hier können Sie kostenlose Vorlagen für Ihren Lebenslauf sowie Checklisten für Ihre Bewerbung herunterladen.