Fachkräfte-Index
Österreich

Quartal 2/2017

Nachfrage nach Fachkräften durchwachsen.
IT-Experten werden in Österreich verstärkt, Ingenieure hingegen moderat nachbesetzt. Der Finance-Bereich bleibt rückläufig.

Wien, am 8.8.2017

Der führende Personaldienstleister Hays hat die aktuelle Quartalserhebung am Fachkräfte-Markt in Österreich veröffentlicht. Dieser Index beschreibt die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen. Erfasst werden die spezialisierten Aufgabengebiete IT, Engineering und Finance. Diesmaliger Vergleichszeitraum ist das 2. Quartal 2016.

Hays Fachkräfte-Index 02/2017 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen: „Unsere Markterhebung zeigt deutlich, wie positiv die Jobaussichten im IT-Bereich sind. Speziell IT-Projektleiter, die als Bindeglied zwischen Technik und Menschen fungieren, erleben einen regelrechten Nachfrage-Boom. Doch auch in den Arbeitsfeldern Engineering und Finance kann es zu einem Nachfragezuwachs kommen - wenn die gute Wirtschaftslage und der steigende Beschäftigungsgrad in Österreich anhalten“. 
 
Im Detail stellen sich die drei erhobenen Experten-Felder wie folgt dar:

Information Technology

Hier haben alle Positionen stark nachgezogen, kein einziger Skill war rückläufig. Am deutlichsten war die Nachfrage nach Projektleitern (+57 Indexpunkte), SAP-Beratern (+43 Indexpunkte) und Netzwerkadministratoren (+18 Indexpunkte). Insgesamt stieg der Quartalszuwachs von 125 Indexpunkten im 2. Quartal 2016 auf 145 Indexpunkte im abgelaufenen Quartal – das ist zugleich der Höchstwert seit Erhebungsbeginn im Jahr 2011.

Hays Fachkräfte-Index 02/2017 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Engineering

Die Nachfrage nach Ingenieuren insgesamt hat sich innerhalb eines Jahres kaum verändert. Mit 110 Punkte liegt der Fachkräfte-Index Engineering einen Punkt unter seinem Wert vom 2. Quartal 2016. Bezogen auf die einzelnen Spezialisierungen zeigt sich ein differenziertes Bild: Im Vergleich zum Vorjahresquartal werden insbesondere Automatisierungstechniker (+22 Punkte), aber auch Konstrukteure und Projektleiter (jeweils +9 Punkte) im hohen Umfang stärker gesucht. Für Berechnungsingenieure ist das Nachfrageniveau vergleichbar wie vor einem Jahr. Deutlich rückläufig ist die Nachfrage nach Verfahrens- und Versuchsingenieuren (-23 bzw. -11 Punkte). Ebenfalls weniger Stellenanzeigen entfallen auf Fertigungsplaner, HWN (Hardwarenahe)-Softwareentwickler und Qualitätsmanager.

Hays Fachkräfte-Index 02/2017 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Hier bleibt die Nachbesetzungsrate bei fast allen Positionen negativ. Einzige Ausnahmen: Leiter Rechnungswesen (+22 Indexpunkte), Controller (+2 Indexpunkte) und Bilanzbuchhalter (unverändert). 
Im Minus waren demnach Auditoren, Finanzbuchhalter, Risikomanager und Taxmanager. Das gesamte Quartalsminus belief sich auf 5 Indexpunkte zum 2. Quartal 2016.

Hays Fachkräfte-Index 02/2017 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2011.

Sie haben Fragen zum Hays-Fachkräfte-Index?

Jetzt meine Ansprechpartner kontaktieren.


Quartal 1/2017

Stellenangebote für IT-Experten in Österreich deutlich angestiegen. Ingenieure werden moderat nachbesetzt. Rückläufig bleibt die Nachfrage im Finance-Bereich.

Jedes Quartal erhebt Hays mit dem Fachkräfte-Index eine Job-Auswertung am heimischen Arbeitsmarkt. Diese beschreibt die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen. Erfasst werden die Skillbereiche IT, Engineering und Finance. Diesmaliger Vergleichszeitraum ist das 1. Quartal 2017.

Hays Fachkräfte-Index 01/2017 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen: "Die besser laufende Weltwirtschaft 2017 macht sich auch durch positives Wirtschaftswachstum in Österreich bemerkbar. Gerade eben hat der IWF seine Wachstumsprognose für die globale Wirtschaftsleistung um 3,5% für das laufende Jahr angehoben. Aktuell sehen wir im Bereich Engineering einen leichten Nachfragerückgang bei HWN-Software Entwickler und Versuchsingenieuren. Auslöser dafür ist beispielsweise die Fusionswelle im Engineering Bereich und auch, dass Anfang des Jahres viele neue Projekte gestartet worden sind. Versuchsingenieure werden aber erst gegen Projektende relevant." Frost zum weiteren Marktverlauf: "Neben der gleichbleibenden Gesamtnachfrage im IT Bereich, sehen wir im Finance Bereich einen leichten Aufwärtstrend. Die einflussstärkste Nachfragegruppe hier sind die Leiter Rechnungswesen. Ansonsten wird sich der Gesamtrend im Großen und Ganzen halten".

Im Detail stellen sich die drei erhobenen Experten-Felder wie folgt dar:

Information Technology

Im Bereich Information Technology gab es in allen Positionen ein Nachfrageplus. Am deutlichsten stieg die Nachfrage nach Projektleitern (plus 68 Indexpunkte) und SAP-Beratern (plus 34 Indexpunkte) an. Insgesamt stieg der Zuwachs von 124 Indexpunkten im Q1 2016 auf den erneuten Höchstwert von 144 Indexpunkten im abgelaufenen Quartal.

Hays Fachkräfte-Index 01/2017 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Engineering

gab es bei den Automatisierungstechnikern, den Berechnungsingenieuren, den HWN (Hardwarenahe)-Softwareentwicklern, den Konstrukteuren und den Projektleitern. Rückläufig waren die Positionen Qualitätsmanager, Verfahrensingenieure und Versuchsingenieuren. Eine Stagnation hingegen ergab sich bei den Fertigungsplanern.

Hays Fachkräfte-Index 01/2017 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Dieser Skillbereich hat schon länger keine Gesamtzuwächse vorzuweisen. Im ersten Quartal 2017 gab es bei Finance einen Rückgang um sieben Indexpunkte. Positiv verliefen die Nachbesetzungen bei Leiter Rechnungswesen (plus 22 Punkte) und Bilanzbuchhalter (plus 9 Punkte). Alle anderen Positionen waren im Minus: Auditoren, Controller, Finanzbuchhalter, Risikomanager und Taxmanager.

Hays Fachkräfte-Index 01/2017 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen.

 

Sie haben Fragen zum Hays-Fachkräfte-Index?

Jetzt meine Ansprechpartner kontaktieren.


Quartal 4/2016

Stellenangebote für IT-Experten in Österreich weiter angestiegen. Ebenso Zuwächse bei der Nachbesetzung von Ingenieuren. Rückläufig hingegen bleibt die Nachfrage im Finance-Bereich.

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skillbereiche: IT, Engineering und Finance. Diesmaliger Vergleichszeitraum ist das 4. Quartal 2015.

Hays Fachkräfte-Index 04/2016 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

„Wir sehen ein stetiges Wachstum der IT Branche und eine anhaltende Experten-Nachfrage“, so Mark Frost, Geschäftsführer Hays Österreich. „Hier lässt sich ein positiver Zusammenhang aus der immer bedeutenderen Digitalisierung ableiten. Wachstumstreiber bleiben die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Auch die Halbleiterhersteller profitieren von einer starken zweiten Jahreshälfte 2016. Ein zentraler Schlüssel für den digitalen Wandel sind zudem flexible Arbeitsformen. Die Automatisierung verschiedener Prozesse und auch die Ablösung von Arbeitskräfte durch Roboter lässt neue Märkte sowie Arbeitsplätze in der IT Branche entstehen. Viele Jobstellen weisen jedoch sehr spezifische Anforderungsprofile auf, wodurch die Suche nach Spezialisten sich immer schwieriger herausstellt und die Unternehmen sich über einen Fachkräftemangel beklagen“, so Frost weiter.

Im Detail stellen sich die drei erhobenen Experten-Felder wie folgt dar:

Information Technology

Im Bereich Information Technology gab es mit Ausnahme von Webentwicklern ein deutliches Nachfrageplus bei den einzelnen Positionen. Am deutlichsten stieg die Nachfrage nach Projektleitern und IT-Beratern (plus 50 bzw. 43 Punkte) an. Die Gesamtnachfrage stieg von 117 Indexpunkten im Q4 2015 auf den Höchstwert von 144 Indexpunkten im abgelaufenen Quartal – ein Anstieg von 27 Indexpunkten.

Hays Fachkräfte-Index 04/2016 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Engineering

Auch hier gab es eine durchaus erfreuliche Entwicklung. Der Zuwachs bei der Gesamtnachfrage betrug 19 Indexpunkte (Q4 2015: 93/ Q4 2016: 112). Ein Nachfrageplus gab es bei folgenden Spezialisten: den Automatisierungstechnikern, den Berechnungsingenieuren, den HWN (Hardwarenahe)-Softwareentwicklern, den Konstrukteuren, den Projektleitern, den Qualitätsmanagern, sowie den Versuchsingenieuren. Ein leichtes Nachfrage-Minus ergab sich bei den Fertigungsplanern und den Verfahrensingenieuren.

Hays Fachkräfte-Index 04/2016 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Das Jahr 2016 endet hier erneut mit einer rückläufigen Nachfrage. Der Fachkräfteindex Finance ging um drei Punkte auf jetzt 84 Punkte zurück. Gegen den Trend wurden mehr Positionen für Leiter Rechnungswesen (plus 19 Punkte) und Risikomanager (plus acht Punkte) veröffentlicht. Deutlich geringer ist dagegen die Nachfrage nach Finanzbuchhaltern (minus 15 Punkte) und Auditoren (minus zwölf Punkte). Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen.

Hays Fachkräfte-Index 04/2016 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen.

 

Sie haben Fragen zum Hays-Fachkräfte-Index?

Jetzt meine Ansprechpartner kontaktieren.


Quartal 3/2016

Stellenangebote für IT-Experten in Österreich stark gestiegen. Vermehrt nachgefragt werden auch Ingenieure. Rückläufig hingegen die Nachfrage im Finance-Bereich.

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skillbereiche: Engineering, Finance und IT. Vergleichszeitraum ist das 3. Quartal 2015.

Hays Fachkräfte-Index 03/2016 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen: „Der österreichische Arbeitsmarkt ist stark an die deutsche Wirtschaft gekoppelt. Ein Motiv für die Ergebnisse des Fachkräfteindex im 3. Quartal 2016 ist zum einen das geringere deutsche Wirtschaftswachstum im 2. Quartal 2016. Die Brexit-Entscheidung und die dazugehörige ungewisse Ausgestaltung der wirtschaftlichen Beziehungen zum Vereinigten Königreich tragen zu einer zurückhaltenderen Industrieproduktion in Deutschland bei. Für den österreichischen Arbeitsmarkt bleibt der private Konsum weiterhin eine wichtige Stütze. Positive Impulse, die den privaten Konsum stärken, gehen von der neuen Steuerreform und der derzeitigen niedrigen Inflation aus. Laut unserer Auswertung gibt es im Bereich IT eine höhere Nachfrage nach Spezialisten. Im Bereich Engineering und Finance ist hingegen eine Abnahme erkennbar, wobei die im Bereich Finance stärker als im Engineering Bereich auftritt. Zu sehen ist die Abnahme der Finance Spezialisten in fast allen Bereichen, abgesehen der Risikomanager, die leicht gestiegen sind.“

Im Einzelnen sieht es in den drei erhobenen Experten-Feldern aktuell wie folgt aus:

Information Technology

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften hat in allen Experten-Feldern angezogen und lag überall im Plus: Bei Anwendungsentwicklern, im IT-Support, bei IT-Beratern, Netzwerkadministratoren, Projektleitern, SAP-Beratern, und Webentwicklern. Die Gesamtnachfrage stieg auf 132 Indexpunkte gegenüber 108 in Q3 2015 – was einem Plus von 24 Punkten entspricht.

Hays Fachkräfte-Index 03/2016 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Engineering

Hier gestaltete sich der Zuwachs um 16 Punkte, von 89 Punkten in Q2 2015 auf 105 Punkte in Q3 2016. Mit Ausnahme der Fertigungsplaner wurden für alle anderen Positionen mehr Stellenanzeigen veröffentlicht. Ein Nachfrageplus gab es im Engineering demnach bei den Automatisierungstechnikern, den Berechnungsingenieuren, den HWN (Hardwarenahe)-Softwareentwicklern, den Konstrukteuren, den Projektleitern, den Qualitätsmanagern sowie den Verfahrens- und Versuchsingenieuren.

Hays Fachkräfte-Index 03/2016 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Die Nachfrage nach Financespezialisten hat sich etwas abgeschwächt und liegt jetzt mit 85 Indexpunkten um drei Punkte niedriger als im 3. Quartal 2015. Rückläufig waren die Nachbesetzungen bei den Bilanz- und Finanzbuchhaltern. Der Bedarf nach Controllern stagnierte. Gestiegen ist dagegen die Nachfrage nach Auditoren, Leitern Rechnungswesen, Risikomanagern und Taxmanagern. Der Bedarf nach Controllern stagnierte.

Hays Fachkräfte-Index 03/2016 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 2/2016

Firmen fragen konstant nach Finance- und IT-Experten. Zuwächse im Engineering-Bereich.

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skillbereiche: Engineering, Finance und IT. Vergleichszeitraum ist das 2. Quartal 2015.

Hays Fachkräfte-Index 02/2016 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen: „Auch im zweiten Quartal hat sich der deutsche Zuwachs in der produzierenden Industrie am österreichischen Arbeitsmarkt bemerkbar gemacht. Der Bedarf nach Spezialisten im Bereich Finance und IT blieb ziemlich konstant jedoch gab es im Bereich Engineering eine große Veränderung. Die Nachfrage nach Spezialisten im Ingenieurwesen nahm weiter zu. Durch den Anstieg im produzierenden Gewerbe in Deutschland, dem raschen Strukturwandel im Ingenieurwesen, wo ständig Arbeitsplätze aufgelöst, jedoch auch stets neue Beschäftigungsplätze geschaffen werden und durch die immer bedeutendere Digitalisierung in der Wirtschaft ergeben sich große wirtschaftliche Möglichkeiten und neue Beschäftigungschancen für den Industriestandort Österreich. Fast alle aufgezeichneten Berufsgruppen im Engineering zeigen im 2. Quartal einen Anstieg nach oben, mit Ausnahme der Fertigungsplaner, die einen schwachen Rückgang verspürten. Besonders gefragt sind die Automationstechniker (ein Plus von 21 Indexpunkten), Projektleiter (ein Plus von neun Indexpunkten), Versuchsingenieure (ein Plus von 42 Indexpunkten) und Berechnungsingenieure (ein Plus von 15 Indexpunkten).“

Im Einzelnen sieht es in den drei erhobenen Experten-Feldern aktuell wie folgt aus:

Finance

Die gesamte Indexpunktezahl ist hier mit 98 um acht Prozentpunkte höher als im 2. Quartal 2015. Gestiegen ist laut Erhebung die Nachfrage nach Auditoren, Controllern, Leitern Rechnungswesen, Risikomanagern und Taxmanagern. Rückläufig waren hingegen die Nachbesetzungen bei den Bilanz-, und Finanzbuchhaltern.

Hays Fachkräfte-Index 02/2016 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Information Technology

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften hat in allen Experten-Feldern zugenommen. Ein Nachfrageplus gab es konkret bei Anwendungsentwicklern, im IT-Support, bei IT-Beratern, bei Netzwerkadministratoren, bei Projektleitern, SAP-Beratern, und Webentwicklern. Insgesamt stieg der Index um 18 Punkte auf 125 an.

Hays Fachkräfte-Index 02/2016 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Engineering

Hier gestaltete sich der Zuwachs mit 111 (Q2 2016) zu 88 (Q2 2015) Indexpunkten noch deutlicher. Mit Ausnahme der Fertigungsplaner wurden für alle anderen Positionen mehr Stellenanzeigen veröffentlicht. Ein Nachfrageplus gab es im Engineering demnach bei den Automatisierungstechnikern, den HWN (Hardwarenahe)-Softwareentwicklern, den Qualitätsmanagern, den Verfahrens- sowie Versuchsingenieuren, den Berechnungsingenieuren, den Konstrukteuren und den Projektleitern.

Hays Fachkräfte-Index 02/2016 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 1/2016

Die Nachfrage nach Spezialisten im Bereich Finance, Information Technology sowie Engineering verstärkt sich

Die aktuelle Auswertung beschreibt für Österreich die Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen, im jeweiligen Quartal. Erfasst wurden die drei Skillbereiche IT, Finance und Engineering.

Hays Fachkräfte-Index 01/2016 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen: "Die österreichische Wirtschaft atmet auf. Laut Prognosen wird das Wirtschaftswachstum im Jahr 2016 wieder deutlicher wachsen als in den Jahren zuvor. Dazu beitragen wird die neue Steuerreform ab Jänner 2016, die Ausgaben für Asylbewerber und anerkannten Flüchtlinge, sowie Wohnbauinitiativen, die den heimischen Konsum ankurbeln. Auf dem Arbeitsmarkt zeigt die Nachfrage nach Finanz- und IT-Fachkräften sowie Ingenieuren im 1.Quartal 2016 eine klare Bewegung nach oben. Unter den Finanzspezialisten werden vermehrt Tax Manager, Auditoren sowie Leiter Rechnungswesen gesucht. Auch in der Informationstechnologie wächst die Zahl der gesuchten IT-Spezialisten kontinuierlich. Eine verstärkte Nachfrage ist bei IT-Beratern und Webentwicklern zu sehen. Durch die Erholung der Wirtschaftslage investieren die Unternehmer wieder vermehrt in die neueste Technologie und Sicherheit um wettbewerbsfähig zu bleiben. Auch die Ingenieure spüren die Entlastung der Wirtschaft und es werden vermehrt neue Projekte finanziert."

Im Einzelnen sieht es in den drei erhobenen Experten-Feldern aktuell wie folgt aus:

Finance

Im Finance-Bereich liegt die gesamte Indexpunktezahl im 1.Quartal 2016 mit 99 über jener des Vergleichsjahres (96). Für die einzelnen Positionen entwickelt sich die Nachfrage unterschiedlich. Die größte Steigerung gegenüber dem Vorjahresquartal weisen die offenen Positionen für Leiter Rechnunsgwesen, Tax Manager und Auditoren auf. Auch für Risikomanager und Controller haben sich die Berufsaussichten verbessert. Während Finanzbuchhalter ungefähr im selben Umfang wie im Vergleichszeitraum gesucht werden, sind die Stellenanzeigen für Bilanzbuchhalter rückläufig.

Hays Fachkräfte-Index 01/2016 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Information Technology

Die Digitalisierung der Wirtschaft schreitet voran. Damit verbunden ist eine erhöhte Nachfrage nach IT-Spezialisten in den Unternehmen. Der Hays-Fachkräfte-Index IT ist im 1.Quartal 2016 mit 124 Indexpunkten um 19 Punkte höher als im Vorjahresquartal. Davon profitieren alle Berufsgruppen in diesem Bereich, wenn auch in unterschiedlichem Umfang. Besonders stark gegenüber dem Vorjahresquartal ist die Nachfrage nach IT-Beratern (Zuwachs größer 40 Punkte) und Webentwicklern gestiegen. Deutlich gestiegen sind auch die offenen Positionen für Anwendungsentwickler, für Spezialisten des IT-Supports und Netzwerkadministratoren. Für Projektleiter und SAP-Berater fällt dagegen das Plus weniger deutlich aus.

Hays Fachkräfte-Index 01/2016 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Engineering

Im Engineering hat die gesamte Indexpunktezahl im 1.Quartal 2016 mit 99 Punkten einen leichten Anstieg zum Vergleichsquartal (97) erzielt. Überproportional ist die Nachfrage nach HWN-Softwareentwicklern und Versuchsingenieuren gestiegen (plus 53 bzw. plus 38 Punkte). Auch für Automationstechnikern, Qualitätsmanagern, Verfahrensingenieuren haben sich die beruflichen Aussichten verbessert. Für die Berufsgruppen Berechnungsingenieur, Fertigungsplaner, Konstrukteur und Projektleiter sind dagegen die Chancen aktuell weniger positiv als vor einem Jahr.

Hays Fachkräfte-Index 01/2016 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 4/2015

Firmen fragen weiter vermehrt nach Engineering- und IT-Experten. Leichter Zuwachs im Finance-Bereich.

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skillbereiche: Engineering, Finance und IT. Vergleichszeitraum ist das 4. Quartal 2014.

Hays Fachkräfte-Index 04/2015 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen: "Das vierte Quartal liefert interessante Entwicklungen. Im Finance-Bereich etwa zeigen sich leichte Nachwehen der Finanzkrise. Denn es herrscht eine gewisse Furcht der Firmen vor Unvorhergesehenem. Dem verstärkten Streben nach Sicherheit entsprechend gab es hier eine deutlich gestiegene Nachfrage nach Auditoren und Risikomanagern. Im IT-Bereich wiederum zeigt sich nach einer längeren Phase der Zurückhaltung mehr Investitionsbereitschaft. Nötige technische Updates und Erweiterungen werden nun nicht mehr zurückgehalten – auch um die eigene Wettbewerbsfähigkeit nicht zu beeinträchtigen. Leichter Optimismus macht sich beim Engineering breit. Die Industrie versprüht zusehend positive Signale, und so zeigt dieser Bereich nach längerer Durststrecke zuletzt eine stabile Entwicklung."

Im Einzelnen sieht es in den drei erhobenen Experten-Feldern aktuell wie folgt aus:

Finance

Die gesamte Indexpunktezahl ist hier mit 87 um fünf Prozentpunkte höher als im 4. Quartal 2014. Gestiegen ist laut Erhebung die Nachfrage nach Auditoren, Controllern, Risikomanagern und Taxmanagern. Rückläufig waren hingegen die Nachbesetzungen bei den Bilanzbuchhaltern, Finanzbuchhaltern und bei den Leitern Rechnungswesen.

Hays Fachkräfte-Index 04/2015 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Information Technology

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften ist im 4. Quartal 2015 gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 25 Prozentpunkte gestiegen. Ein Nachfrageplus gab es bei Anwendungsentwicklern, im IT-Support, bei IT-Beratern, bei Netzwerkadministratoren, bei Projektleitern, und Webentwicklern. SAP-Berater verblieben auf dem Niveau des Vorjahresquartals.

Hays Fachkräfte-Index 04/2015 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Engineering

Im Engineering liegt die gesamte Indexzahl im 4. Quartal 2015 mit 93 Punkten ähnlich hoch wie jene des Vergleichszeitraumes von 2014. Ein Nachfrageplus gab es bei den Automatisierungstechnikern, den HWN (Hardwarenahe)-Softwareentwicklern, den Qualitätsmanagern, den Verfahrens-, sowie Versuchsingenieuren. Rückläufig war die Nachfrage hingegen bei den Berechnungsingenieuren, den Fertigungsplanern, den Konstrukteuren und den Projektleitern.

Hays Fachkräfte-Index 04/2015 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 3/2015

Firmen fragen weiter vermehrt nach Engineering- und IT-Experten. Leichter Zuwachs im Finance-Bereich.

Die aktuelle Jobauswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skill-Bereiche Engineering, Finance und IT. Vergleichszeitraum ist das 3. Quartal 2014.

Hays Fachkräfte-Index 03/2015 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Mark Frost, Geschäftsführer von Hays Österreich, zu den aktuellen Ergebnissen: "Das 3. Quartal zeigt wenig Änderung gegenüber dem 2. Quartal dieses Jahres. Auch jetzt steht einem leichten Anstieg ausgeschriebener Stellen im IT-Umfeld eine stagnierende Situation im Engineering-Bereich und eine weiter sinkende Zahl ausgeschriebener Stellen im Finance-Bereich gegenüber. Im IT-Umfeld hat es "Verlierer" wie "Gewinner" gegeben. So hatten die Support-Spezialisten und Netzwerkadministratoren weniger Chancen auf eine neue Stelle, Anwendungsentwickler fanden eine unveränderte Situation vor. Eine höhere Nachfrage als im Vorjahr gab es dagegen bei Projektleitern, IT-Beratern, SAP-Spezialisten und Web-Entwicklern. Dies könnte daran liegen, dass Infrastrukturstellen (Support/Netzwerk) sowie Stellen für Anwendungsentwickler vermehrt an Outsourcingfirmen, viele davon im Ausland, vergeben wurden, während die beratenden Stellen, die vom nahen Kontakt zu den lokalen Fachabteilungen leben, nicht so einfach ausgelagert werden können. Die Web-Entwickler profitieren wiederum von der extremen Schnelllebigkeit der „Web World“. Im Engineering haben wir eine insgesamt gleichbleibende Situation, wenngleich Rückgänge zu erkennen sind. Ausnahmen bilden Verfahrens-, Versuchs- und Berechnungsingenieure. Auch im Finance sind sinkende Quoten für Stellenausschreibungen zu erkennen, eine Ausnahme bildet der Berufszweig der Auditors."

Im Einzelnen sieht es in den drei erhobenen Experten-Feldern aktuell wie folgt aus:

Engineering

Im Engineering liegt die gesamte Indexzahl im 3. Quartal 2015 mit 89 Punkten knapp über der des Vergleichszeitraumes von 2014 (87). Ein Nachfrageplus gab es bei den Automatisierungstechnikern, Berechnungsingenieuren, Fertigungsplanern, Qualitätsmanagern und Versuchsingenieuren. Rückläufig war die Nachfrage hingegen bei den HWN (hardwarenahen)-Softwareentwicklern, Konstrukteuren, Projektleitern und Versuchsingenieuren.

Hays Fachkräfte-Index 03/2015 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Wenig Veränderung auch in diesem Bereich. Die gesamte Indexpunktezahl ist hier mit 88 um einen Prozentpunkt höher als im 3. Quartal 2014. Gestiegen ist demnach die Nachfrage nach Auditoren, Controllern und Tax Managern. Stagniert haben die Nachbesetzungen von Risikomanagern. Die Jobsituation für Bilanzbuchhalter, Finanzbuchhalter und Leiter Rechnungswesen trübte sich hingegen weiter ein.

Hays Fachkräfte-Index 03/2015 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Information Technology

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften ist im 3. Quartal 2015 gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 16 Prozentpunkte gestiegen. Ein Nachfrageplus gab es bei Anwendungsentwicklern, im IT-Support, bei IT-Beratern, Projektleitern, und Web-Entwicklern. Demgegenüber verzeichneten SAP-Berater und Netzwerkadministratoren Rückläufe.

Hays Fachkräfte-Index 03/2015 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 2/2015

Firmen fragen vermehrt nach Engineering- und IT-Experten.
Rückläufige Situation im Finance-Bereich

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skillbereiche: Engineering Finance und IT. Vergleichszeitraum ist das 2. Quartal 2014.

Hays Fachkräfte-Index 02/2015 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen: „Die Situation in Österreich bleibt weiterhin schwierig. Aufgrund des geringen Wachstums des Bruttoinlandsproduktes und der hohen Arbeitslosenquote, scheinen die Unternehmen von großen Investitionen und vielen Neueinstellungen abzusehen. Die Zahl der auf dem Arbeitsmarkt verfügbaren Experten ist im Vergleich zu früher gesunken. Diese überlegen sich aufgrund der Unsicherheiten am Arbeitsmarkt genau, ob sie gerade jetzt den Arbeitsplatz wechseln. Die Folge: Im Personaldienstleistungsbereich ist die Nachfrage nach Spezialisten gesunken, doch gleichzeitig sind auch weniger Kandidaten bereit, ihren derzeitigen Job aufzugeben.“

Im Einzelnen sieht es in den drei erhobenen Experten-Feldern aktuell wie folgt aus:

Engineering

Im Engineering liegt die gesamte Indexzahl im 2. Quartal 2015 mit 88 Punkten über jener des Vergleichszeitraumes von 2014 (84). Dabei zeigt sich, dass die Nachfrage nach fast allen Berufsgruppen gewachsen ist, teilweise sogar deutlich. Rückläufig war die Nachfrage nach Berechnungsingenieuren, und Verfahrensingenieuren. In allen anderen Skillbereichen werden verstärkt Fachkräfte gesucht. Das betrifft Automatisierungstechniker, Fertigungsplaner, HWN (Hardwarenahe)-Softwareentwickler, Konstrukteure, Projektleiter, Qualitätsmanager und Versuchsingenieure.

Hays Fachkräfte-Index 02/2015 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Durchwachsen zeigt sich die Situation in diesem Bereich. Die gesamte Indexpunktezahl ist hier mit 90 um sechs Prozentpunkte niedriger als im 2.Quartal 2014. Gestiegen ist demnach die Nachfrage nach Auditoren, Risikomanagern und Tax Managern. Die Berufsaussichten für Bilanzbuchhalter, Controller, Finanzbuchhalter und Leiter Rechnungswesen trübten sich hingegen ein. Diese Positionen wurden weniger nachgefragt.

Hays Fachkräfte-Index 02/2015 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Information Technology

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften ist im 2. Quartal 2015 gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um sechs Prozentpunkte gestiegen. Ein Nachfrageplus gab es bei Anwendungsentwicklern, im IT-Support, bei IT-Beratern, Projektleitern, und Webentwicklern. Nur SAP-Berater und Netzwerkadministratoren wurden weniger stark nachgefragt.

Hays Fachkräfte-Index 02/2015 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 1/2015

Firmen fragen vermehrt nach Engineering-Experten.
Rückläufige Situation bei Finance-Experten und im IT-Bereich

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skillbereiche: Engineering, Finance und IT. Vergleichszeitraum ist das 1. Quartal 2014.

Hays Fachkräfte-Index 01/2015 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen: „Den aktuellen Wirtschaftszahlen zum Trotz, ist die Nachfrage nach Experten in Österreich in einzelnen Bereichen gestiegen. Das liegt sicherlich daran, dass heimische Firmen viele Dienste und Produkte für den deutschen Wachstumsmarkt erbringen. Da werden Experten verstärkt gebraucht. Und die Steigerungen im Finance-Bereich entsprechen einem immer wiederkehrenden Zyklus, der die Nachfrage in den ersten beiden Quartalen eines Jahres erhöht. Generell kann man derzeit einen gewissen Kandidatenmangel auf dem österreichischen Markt ausmachen. Angestellte überlegen sich sehr genau, ob sie eine gesicherte Stelle verlassen. Diesen Umstand konnten wir in vielen Gesprächen mit Kandidaten feststellen. Fazit: In unsicheren Zeiten gibt es weniger Jobwechsel. Für potenzielle Arbeitgeber bedeutet dies wiederum einen verschärften Wettbewerb um verfügbare Talente. Gewinner sind in dieser Situation eher stabile, professionell agierende Firmen. Und jene Unternehmen, die mit schnellen Prozessen das Vertrauen der Kandidaten für sich gewinnen können.“

Im Einzelnen sieht es in den drei erhobenen Feldern aktuell wie folgt aus:

Engineering

Im Engineering liegt die gesamte Indexzahl im 1. Quartal 2015 mit 97 Punkten deutlich über jener des Vergleichszeitraumes von 2014 (82). Dabei zeigt sich, dass die Nachfrage nach fast allen Berufsgruppen gewachsen ist, teilweise sogar deutlich. Rückläufig war die Nachfrage nur nach Verfahrensingenieuren und Versuchsingenieuren. In allen anderen Skillbereichen werden verstärkt Fachkräfte gesucht. Das betrifft Automatisierungstechniker, Berechnungsingenieure, Fertigungsplaner, HWN (Hardwarenahe)-Softwareentwickler, Konstrukteure, Projektleiter und Qualitätsmanager.

Hays Fachkräfte-Index 01/2015 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Durchwachsener zeigt sich die Situation in diesem Bereich. Die gesamte Indexpunktezahl im 1. Quartal 2015 ist hier mit 96 gerade einmal um einen Punkt höher als im 1.Quartal 2015. Gestiegen ist demnach die Nachfrage nach Auditoren, Risikomanagern und Tax Managern. Die Berufsaussichten für Bilanzbuchhalter, Controller, Finanzbuchhalter und Leiter Rechnungswesen trübten sich hingegen ein. Diese Positionen wurden zuletzt weniger nachgefragt.

Hays Fachkräfte-Index 01/2015 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Information Technology

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften ist im 1. Quartal 2015 gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres mit minus vier Punkten weiter rückläufig. Rückgänge gab es mit Ausnahme von IT-Beratern und Netzwerkadministratoren (beide plus zwei Indexpunkte) für alle anderen Positionen: Anwendungsentwickler, IT-Support, Projektleiter, SAP-Berater und Webentwickler.

Hays Fachkräfte-Index 01/2015 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Firmen fragen vermehrt nach Engineering-Experten
Rückläufige Situation bei Finance-Experten und im IT-Bereich

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skillbereiche: Engineering Finance und IT. Vergleichszeitraum ist das 4. Quartal 2013.

Hays Fachkräfte-Index 04/2014 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen: „Als Ganzes betrachtet sind die aktuellen Erhebungsdaten als nicht besonders rosig zu bezeichnen. Man könnte eine allgemeine Stagnation oder gar einen Nachfrage-Rückgang am heimischen Expertenmarkt ausmachen. In manchen Skill-Bereichen ist dem auch so. Dennoch ist eine positivere Entwicklung für die nahe Zukunft zu erkennen. Die Rede ist von den Positionen im Ingenieuren-Bereich. Hier werden viele Stellen, die für neue Produktplanung oder die Herstellungsvorbereitung benötigt werden - beispielsweise Berechnungsingenieure, Fertigungsplaner, Konstrukteure, oder Automatisierungstechniker - aktuell vermehrt gesucht. Und da unsere Deutschen Nachbarn auf ein steigendes BNP verweisen können und auch die jüngsten Wirtschaftszahlen gut ausgefallen sind, könnte dies eine erste positive Bewegung in eine generelle Erholung sein. Der IT-, und Finance-Bereiche wird wohl erst zeitversetzt davon profitieren. Unternehmen müssen erst wieder Sicherheit gewinnen, bevor sie im großen Stil Back Office-, und Support-Stellen neu besetzen.“

Im Einzelnen sieht es in den drei Feldern aktuell wie folgt aus:

Engineering

Im Engineering liegt die gesamte Indexzahl im 4. Quartal 2014 mit 94 Punkten deutlich über jener des Vergleichszeitraumes von 2013 (70). Dabei zeigt sich ein zweigeteiltes Bild. Während einige Berufsgruppen deutlich stärker als ein Jahr zuvor gesucht werden, gab es für einzelne Spezialisierungen unter den Ingenieuren deutlich weniger Stellenangebote. Rückläufig war die Nachfrage nach Automatisierungstechnikern, HWN (Hardwarenahe)-Softwareentwicklern, Verfahrensingenieuren und Versuchsingenieuren. In allen anderen Skillbereichen konnten Zuwächse erzielt werden. Konkret stieg die Nachfrage bei Berechnungsingenieuren, Fertigungsplanern, Konstrukteuren, Projektleitern und Qualitätsmanagern.

Hays Fachkräfte-Index 04/2014 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Die gesamte Indexpunktezahl im 4. Quartal 2014 ist hier mit 82 um fünf Punkte niedriger zu jener aus dem vierten Quartal 2013. Deutlich gestiegen ist nur die Nachfrage nach Auditoren. Während die Berufsaussichten für Bilanzbuchhalter, Controller und Tax Manager ähnlich wie vor einem Jahr sind, werden Finanzbuchhalter, Leiter Rechnungswesen und Risikomanager in deutlich geringerem Umfang gesucht.

Hays Fachkräfte-Index 04/2014 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Information Technology

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften ist im 4. Quartal 2014 gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres mit minus 15 Punkten weiter rückläufig. Rückgänge gab es mit Ausnahme von Netzwerkadministratoren (plus 3 Indexpunkte) für alle anderen Positionen für Spezialisten: Anwendungsentwickler, IT-Support, IT-Berater, Projektleiter, SAP- Berater und Webentwickler.

Hays Fachkräfte-Index 04/2014 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Weiter erhöhte Nachfrage nach Engineering-Experten.
Rückgänge bei Finance-Experten und im IT-Bereich.

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skillbereiche: Engineering Finance und IT. Vergleichszeitraum ist das 3. Quartal 2013.

Hays Fachkräfte-Index 03/2014 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen:

„Die durch Hays erhobenen Daten ordnen sich in das Bild der aktuellen Wirtschaftslage Österreichs und Europas ein. Der soeben vorgestellte Ifo-Geschäftsklimaindex beschreibt die Nachfrage nach IT-/Engineering- und Finance Experten ähnlich und ist aufgrund trüber Konjunkturaussichten und weltweiter politischer Krisen auch im Oktober weiter gefallen.

Auch die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) sieht eine Verringerung der Auftragseingänge österreichischer Unternehmen um 1,2 Prozent, verglichen mit dem 1. Halbjahr 2013, was sich letztlich auch auf die Gesamtnachfrage nach IT-/Engineering- und Finance-Spezialisten auswirkt.“

Frost sieht jedoch gerade im Banken- und Dienstleistungsbereich eine positive Entwicklung der Nachfrage an Spezialisten. Diese Aussicht wird auch vom Ifo-Geschäftsklimaindex vom Oktober 2014 bezüglich des Dienstleistungsgewerbes in Deutschland untermauert, in dem erwartet wird, dass zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden. Einen positiven Ausblick konstatiert Frost auch im Engineering-Bereich, in dem besonders der Bedarf an hochqualifizierten Konstrukteuren und Qualitätsmanagern auf ein positives und solides 4. Quartal hoffen lässt.

Im Einzelnen sieht es in den drei Feldern aktuell wie folgt aus:

Engineering

Im Engineering liegt die gesamte Indexzahl im 3. Quartal 2014 mit 87 über jener des Vergleichszeitraumes von 2013 (83). Rückläufig war die Nachfrage nach Automatisierungstechnikern, HWN (Hardwarenahe)-Softwareentwicklern und Verfahrensingenieure. Etwa in demselben Umfang wie ein Jahr zuvor werden Berechnungsingenieure, Projektleiter und Versuchsingenieure gesucht. Zuwächse gab es hingegen bei Fertigungsplanern, Konstrukteuren und Qualitätsmanagern.

Hays Fachkräfte-Index 03/2014 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Die gesamte Indexpunktezahl im 3. Quartal 2014 ist hier mit 87 um zwei Punkte niedriger zu jener aus dem dritten Quartal 2013. Deutlich gestiegen ist die Nachfrage nach Bilanzbuchhaltern und Tax Managern, Auditoren werden ähnlich häufig wie im Vorjahresquartal gesucht. Verringert haben sich die Berufsaussichten für Controller, Finanzbuchhalter, Rechnungswesen, sowie bei Risikomanagern.

Hays Fachkräfte-Index 03/2014 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

IT

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften ist im 3. Quartal 2014 gegenüber dem Vorjahresquartal mit minus 26 Punkten stark rückläufig. Rückgänge gab es mit Ausnahme von Projektleitern und Webentwicklern für alle anderen Positionen: Am stärksten betroffen waren dabei SAP- und IT-Berater (minus 31 bzw. minus 30 Punkte), Spezialisten für IT-Support (minus 25 Indexpunkte) sowie Anwendungsentwickler (minus 24 Indexpunkte). Auf Netzwerkadministratoren entfielen ebenfalls weniger Stellenanzeigen als im 3.Quartal 2013, allerdings war der Rückgang mit minus acht Punkten nicht so stark wie für den Bereich insgesamt.

Hays Fachkräfte-Index 03/2014 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Nachfrageplus bei Engineering-Experten, gleichbleibende Nachfrage bei Finance-Experten, Rückgang im IT-Bereich

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skillbereiche Engineering, Finance und IT. Vergleichszeitraum ist das zweite Quartal 2013.

Hays Fachkräfte-Index 02/2014 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Im Einzelnen sieht es in den drei Feldern aktuell wie folgt aus:

Engineering

Im Engineering liegt die gesamte Indexzahl im zweiten Quartal 2014 mit 84 über jener des Vergleichszeitraumes von 2013 (81). Rückläufig ist hier nur die Nachfrage nach Projektleitern. In allen anderen Bereichen – Automationstechniker, Berechnungsingenieure, Fertigungsplaner, HWN (hardwarenahe) Softwareentwickler, Konstrukteure, Qualitätsmanager, Verfahrensingenieure und Versuchsingenieure – gab es durchgängig Zuwächse

Hays Fachkräfte-Index 02/2014 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Die gesamte Indexpunktezahl im zweiten Quartal 2014 ist mit 96 exakt gleich hoch, wie jene aus dem zweiten Quartal 2013. In den Bereichen Auditor, Controller, Finanzbuchhalter, Leiter Rechnungswesen und Risikomanager sind die Werte rückläufig. Bei Bilanzbuchhaltern und Tax Managern haben die jeweiligen Werte zugelegt.

Hays Fachkräfte-Index 02/2014 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Information Technology

Die Nachfrage im zweiten Quartal 2014 konnte sich gegenüber den Erhebungsdaten des zweiten Quartals 2013 nicht steigern. Die Indexzahl für die Gesamtnachfrage liegt mit 101 um 14 Indexpunkte unter jener des Vergleichszeitraumes. Rückgänge gab es bei den Anwendungsentwicklern, im IT-Support, bei den IT-Beratern, bei den Netzwerkadministratoren und den SAP-Beratern. Ein Plus verzeichnete die Nachfrage nach Projektleitern und Webentwicklern.

Hays Fachkräfte-Index 02/2014 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 1/2014

Nachfrageplus bei Engineering-Experten, sowie gleichbleibende Nachfrage bei Finance-Experten, kleiner Rückgang im IT-Bereich.

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst werden die drei Skillbereiche: Engineering Finance und IT. Vergleichszeitraum ist das erste Quartal 2013.

Mark Frost, Geschäftsführer Hays Österreich, zu den aktuellen Ergebnissen: „Laut dem Hays Fachkräfte Index ist ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen, für uns ein erstes Zeichen der Entspannung. Diese umfangreiche Erhebung aller öffentlich ausgeschriebenen Stellen zeigt, dass die österreichischen Unternehmen sich langsam wieder für neue Mitarbeiter öffnen und wir uns in Richtung des Vorjahres-Niveaus herantasten. Die Suche nach Spezialisten bleibt dennoch spannend. Denn die Erhöhung der neu ausgeschriebenen Stellen führt dazu, dass gut ausgebildete Kandidaten noch mehr Positionen zur Auswahl haben und sich die besten Arbeitgeber weiterhin aussuchen können. Ich glaube, dass der ‚war for talents‘ wieder mehr zum Thema wird, und Unternehmen gut beraten sind, ihre Recruitment-Prozesse zu straffen, um nicht geeignete Kandidaten an den Mitbewerb zu verlieren.“

Hays Fachkräfte-Index 01/2014 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Im Einzelnen sieht es in den drei Feldern aktuell wie folgt aus:

Engineering

Im Engineering liegt die gesamte Indexzahl im ersten Quartal 2014 mit 82 über jener des Vergleichszeitraumes von 2013 (76). Rückläufig ist hier die Nachfrage nach Automationstechnikern, Berechnungsingenieuren, Konstrukteuren, Projektleitern und Qualitätsmanagern. Steigerungen gab es hingegen bei den Fertigungsplanern, HWN (Hardwarenahen)-Softwareentwicklern, Verfahrensingenieuren und den Versuchsingenieuren.

Hays Fachkräfte-Index 01/2014 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Die gesamte Indexpunktezahl im ersten Quartal 2014 ist mit 95 exakt gleich hoch, wie jene aus dem ersten Quartal 2013. In den Bereichen Auditor, Controller, Finanzbuchhalter, Leiter Rechnungswesen und Risikomanager sind die Werte rückläufig. Bei Bilanzbuchhaltern und Tax Managern haben die jeweiligen die Werte zugelegt.

Hays Fachkräfte-Index 01/2014 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Information Technology

Die Nachfrage im ersten Quartal 2014 konnte sich gegenüber den Erhebungsdaten des ersten Quartals 2013 nicht steigern. Die Indexzahl für die Gesamtnachfrage liegt mit 109 um vier Indexpunkte unter jenen des Vergleichszeitraumes. Rückgänge gab es im IT-Support, bei den Netzwerkadministratoren und den SAP-Beratern. Bei den Anwendungsentwicklern (entspricht Softwareentwicklern) gab es keinerlei Nachfrageänderung. Ein Plus gab es dafür bei den IT-Beratern, den Projektleitern und den Webentwicklern.

Hays Fachkräfte-Index 01/2014 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Kleines Nachfrageplus bei IT-Experten, Rückgang im Finance- und im Engineering-Bereich

Die aktuelle Job-Auswertung beschreibt für Österreich die gegenwärtige Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen im jeweiligen Quartal. Erfasst wurden drei Skillbereiche: IT, Finance und Engineering.

Mark Frost, Geschäftsführer Hays Österreich, zu den aktuellen Ergebnissen: „Wenn man internationale Berichte liest, etwa vom World Economic Forum, ist die Krise offenbar noch nicht vollständig vorbei. Das Wirtschaftswachstum für Österreich ist mit 1,8 Prozent prognostiziert, gleichzeitig wird von sinkenden Preisen, Deflation und einer steigenden Arbeitslosigkeit gesprochen. Für uns ist jedenfalls erkennbar, dass der Arbeitsmarkt in Österreich im 4. Quartal eher zurückhaltend agiert hat. Nicht einmal der zyklisch wiederkehrende Aufschwung bei den ausgeschriebenen Stellen im 4. Quartal hat 2013 die Zahlen retten können. Firmen in allen Branchen scheinen sehr zurückhaltend auf die allgemein herrschende Unsicherheit zu reagieren. Aber diese Unsicherheit scheint einen starken psychologischen Effekt zu haben und wenige echte oder nur schwer erkennbare handfeste wirtschaftliche Bezugspunkte.“

Hays Fachkräfte-Index 04/2013 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Hays Fachkräfte-Index 04/2013 Gesamtnachfrage nach Spezialisten

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Im Einzelnen sieht es in den drei Feldern aktuell wie folgt aus:

Engineering

Im Engineering ist die Nachfrage nach Spezialisten über die meisten Bereiche hinweg negativ – trotz eines weiterhin bestehenden Fachkräftemangels. Der Spezialisten-Index für das 4. Quartal 2013 weist für Österreich einen Rückgang in der Gesamtnachfrage von 70 Indexpunkten im Vergleich zu 82 im 4. Quartal 2012 aus. Rückläufig ist demnach die Nachfrage nach Berechnungsingenieuren, Fertigungsplanern, Entwicklern hardwarenaher Software, Konstrukteuren, Projektleitern, Qualitätsmanagern sowie Verfahrensingenieuren. Nur bei den Automationstechnikern und den Versuchsingenieuren gab es Steigerungen (um 3 bzw. um 16 Indexpunkte).

Hays Fachkräfte-Index 04/2013 Nachfrage nach Engineering-Spezialisten

Hays Engineering Fachkräfte-Index 04/2013 Nachfrage nach Spezialisten (Grafik)

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Finance

Die gesamte Indexpunktezahl im 4. Quartal 2013 liegt mit 87 unter jener des Vergleichszeitraumes von 2012 (93 Punkte). Bei den Auditoren, Controllern, Finanzbuchhaltern, Leitern Rechnungswesen und Risikomanagern sind die Werte rückläufig. Bei Bilanzbuchhaltern und Tax-Managern liegen die Werte über jenen des Vergleichszeitraumes.

Hays Fachkräfte-Index 04/2012 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Hays Fachkräfte-Index 04/2013 Nachfrage nach Finance-Spezialisten

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Information Technology

Die Nachfrage im 4. Quartal 2013 konnte sich gegenüber den Erhebungsdaten des 4. Quartals aus 2012 steigern: Die Indexzahl für die Gesamtnachfrage liegt mit 107 um zwei Indexpunkte über jener des letzten Jahres. Rückgänge gab es bei den IT-Beratern, den Netzwerkadministratoren und den SAP-Beratern. Ein Nachfrageplus konnte erzielt werden bei den Anwendungsentwicklern (entspricht Softwareentwicklern), im IT-Support, bei den Projektleitern und den Webentwicklern.

Hays Fachkräfte-Index 04/2013 Nachfrage nach IT-Spezialisten

 Hays Fachkräfte-Index 04/2013 Nachfrage nach IT-Spezialisten

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Hays-Studien

Hier stehen Studien zu aktuellen Arbeitsmarktthemen für Sie zum Download bereit.

Spezialisten gesucht?

Mit uns finden Sie die passenden Experten für Contracting und Festanstellung.

Job oder Projekt gesucht?

Wir sind Ihr Partner bei der Suche nach neuen Jobs und Projekten.